Am alten Bahnhof in Fürth

Heute hatten wir auf unserer kleinen (auch wenn die Menge des Mülls es nicht vermuten lassen würde) Tour vom alten Fürther Bahnhof in Richtung Himmelwald auch mal ein schönes Erlebnis.

Abgesehen von einer wilden Müllkippe mit vielen Farbeimern und ansonsten fünf prall gefüllten Müllsäcken mit den verrücktesten Sachen (z.B. vier Schaltkästen, einer riesigen künstlichen Zimmerpflanze oder aber einem Müllsack voller Kartoffelsäcke) sind wir ganz vielen Läufern begegnet, die heute scheinbar eine Laufveranstaltung hatten. Alle haben uns sehr nett gegrüßt und einige fanden unser Engagement super und haben uns dafür gedankt. Das motiviert doch 🙂

Viele konnten es auch gar nicht glauben, dass wir auf der kurzen Strecke so viel Müll gesammelt haben. Und dafür mussten wir nicht einmal groß abseits der Wege schauen. Auch jede Menge illegal entsorgten Grünschnitt haben wir entdeckt, aber während der sich ja zumindest irgendwann zersetzt, kann man das von den Dutzenden leerer Müllsäcke, die dabei verstreut lagen, nicht behaupten.