B420-CleanUp

Da das Wetter am Sonntag ja doch besser als zuerst anzunehmen war, nahmen wir uns am Muttertag also zwei Abschnitte der B420 vor.

Zuerst ging es von der Einfahrt zur Straße “Im Eichenwäldchen” in Richtung Ortseingang Ottweiler, vorbei an der Grünschnittsammelstelle, wo wir gut sehen konnten, weshalb die Qualität der Produkte, die aus diesem Grünschnitt entstehen, so dürftig ist: Durch den Zaun sahen wir unzählige Plastiksäcke und Plastikfolien zwischen dem Grünschnitt, die achtlos dazugeworfen und nicht aussortiert wurden, Weihnachtsbäume noch in den Plastiknetzen, und weiterer Müll, der dort eigentlich nicht hingehört. Da muss man sich ja nicht wundern, dass die Erde nachher voller Plastikteile ist.

Leider gehören aber auch geschredderte Dosen, Fastfood-Verpackungen, Plastikfolien und -teile hier zum Bild, nachdem der Randstreifen gemäht wurde.

Danach gingen wir noch einmal den Radweg entlang der B420 zwischen Einfahrt “Zur Ring” (vor Steinbach) und Einfahrt “Wetschhauser Straße” (gegenüber vom alten Bahnhof Fürth) ab. Auch hier wurde gemäht, auch hier kamen die Überreste der letzten Wochen wieder zum Vorschein.

Insgesamt kamen an diesem Tag 17 Kilogramm Müll bzw. 200 Liter zusammen.