Zwischen Fürth und Dörrenbach

Gestern wollten wir “nur eine kurze Feierabendrunde” machen. Da ausgangs Fürth (L121/B420) der Randstreifen gemäht worden war, haben wir also dort noch schnell den Müll eingesammelt, der zum Vorschein gekommen war und sind dann die Abkürzung in Richtung Dörrenbach hochgelaufen. Etwa auf der Hälfte der Strecke wollten wir schon umkehren, weil es da nicht wirklich etwas zu holen gab, bis ich ein Kunststoffteil hinter der alten Leitplanke entdeckte. Am Ende hatten wir ein halbes Auto aus dem Hang gezogen. Okay, ein “halbes Auto” ist vielleicht etwas übertrieben, aber es waren immerhin vier Autoreifen, eine Cabrio-Abdeckung, drei Vordersitze (…) und ein Rücksitz. Insgesamt stolze 78 Kilogramm!