Auf dem Strietberg / Erdbeerland

Am Samstag machten wir eine Runde auf dem Strietberg in Schiffweiler. Rund um die Parkplätze am Erdbeerland war, wie nicht anders zu erwarten, einiges an Müll zu finden. Von achtlos weggeworfenen Taschen- und Feuchttüchern über Verpackungen und Flaschen bis hin zu Masken. Auf dem frisch gemähten Modellflugplatz lagen Bierflaschen und Zigarettenverpackungen. Insgesamt kamen auf der Strecke 8 Kilogramm Müll zusammen. Und den Geocache “Merlins Vermächtnis” konnten wir auch noch mitnehmen.

Auf der anderen Seite am Windrad sah man den Müll schon von Weitem. Also sind wir auch noch dorthin und haben rund um das Windrad aufgeräumt. Dies scheint ein sehr beliebter Ort zu sein, um sein Fastfood in sich hineinzustopfen, zu trinken, rauchen und Sex zu haben. Allein ein knappes Dutzend Kondomverpackungen kamen im Gras zutage. Leider aber zum Beispiel auch eine Insulin-Spritze. Manchmal muss man sich wirklich fragen, was die Leute so im Kopf haben… Letztlich sammelten wir auf diesen vergleichsweise wenigen Quadratmetern rund um das Windrad weitere 11 Kilogramm Müll.

Noch ein Wort zu den momentan allseits beliebten Saarsteinen: Am Fuße des Windrades fanden wir zwei große Saarsteine, die mit Strasssteinen und Glitter beklebt waren. Das ist eine echte Unart, über die sich die Macher dieser Steine scheinbar keinen einzigen Gedanken gemacht haben, bevor sie sie in die Natur gelegt haben. Der Boden war schon von Glitter bedeckt und einige der aufgeklebten Steinchen abgefallen. In der Natur liegt wirklich schon genug Müll, da muss man nicht noch zusätzlichen in Form dieser Glitzersteinchen hinbringen. Wir haben die Steine mitgenommen. Ich werde sie saubermachen und zu Cleanup-Steine umwandeln.