CleanUp L116

Für diesen Samstag war ja eigentlich ein weiteres Stück der L121 geplant, doch da es nun seit zwei Wochen fast ununterbrochen geregnet hatte und der Stand der Oster recht hoch war, entschieden wir uns für den kleinen Parkplatz an der L116 zwischen Hanauer Mühle und Eichelthaler Mühle. Parkplätze sind schließlich immer lohnenswerte Orte, um Müll zu entsorgen.

Nach etwa einer Dreiviertelstunde hatten wir an dem recht kleinen Parkplatz 23 Kilogramm Müll eingesammelt. Dazu gehörten auch ein alter Autoreifen, der bis auf eine kleine Ecke komplett im Hang verborgen war, und eine recht große Dachpappe, die offenbar auch schon vor ein paar Jahren etwas weiter im Wald illegal entsorgt worden war.

Der Parkplatz liegt genau im Scheitelpunkt der Kurve

Vom Parkplatz aus sahen wir auf der gegenüberliegenden Anhöhe Flaschen und Plastikverpackungen liegen. Da die Überquerung der Straße hier jedoch sehr gefährlich ist, war besondere Vorsicht geboten. Nachdem wir die ersten Flaschen und Folien eingesammelt hatten, zeigte sich schnell, dass es hier noch viel Arbeit gibt. Hinter den Bäumen stieß ich auf eine Tüte, deren Aufschrift an sich schon kurios war, um darin im Wald Müll zu entsorgen: “Du meine Güte: Fette Tüte!” – Wie “fett” die Tüte war, kam dann heraus, als ich etwas genauer hinschaute:

Da hatte wohl jemand seine Sexspielzeug-Sammlung ausgemustert. Das war jedoch an diesem Tag noch nicht das Ende der Fahnenstange, ein paar Meter weiter stießen wir auch gleich noch auf eine Pornosammlung.

Letztlich hatten wir an diesem Nachmittag insgesamt 55 Kilogramm Müll gesammelt und leider liegt der Hang immer noch voll mit Müll. Da müssen wir wohl zu einem späteren Zeitpunkt nochmal ran.