wirhabenmuellsatt

Gemeinsame Müllsammelaktion mit Foodsharing Saarland

#wirhabenMuellsatt

Die Tage nach dem Vatertag haben wir uns gemeinsam mit den Foodsharing Initiativen im Saarland ganz gezielt um das Thema der weggeworfenen Nahrungsmittel gekümmert und im ganzen Saarland Müll gesammelt. Natürlich waren wir nur in Kleinstgruppen unterwegs, vereint aber in der Sache und über den Hash-Tag #wirhabenMuellsatt in Sozialen Medien.

Dass so viele Lebensmittel weggeworfen werden ist genau der Ansatzpunkt von Foodsharing. Weltweit gehen rund ein Drittel der essbaren Lebensmittel verloren. Würde man alle Lebensmittelabfälle von Deutschland in Einkaufswagen füllen und aneinanderreihen, so würde diese Reihe vier Mal um den Äquator gehen (Quelle: DUHwelt 1,2019).
Von den unverkauften Lebensmitteln wandern auch jetzt noch 90% in die Tonne.

Was besonders erschreckend ist, sind die Fleischabfälle in Deutschland. Umgerechnet in ganze Tiere werden hier pro Jahr 8.900.000 Hühner, 640.000 Schweine, 450.000 Puten und 50.000 Rinder weggeworfen (Quelle: Fleischatlas 2021) ).

Damit verbunden ist nicht nur vollkommen sinnloses Tierleid, sondern auch eine große Verschwendung an Energie, C0² und Agrarfläche.

Hintergrund der Aktion war aber eine ganz lapidare Aussage. Denn auf die Aussage „Im Saarland landen ganz viele Lebensmittel in der Tonne“ mussten wir leider noch antworten, dass auch viele Lebensmittel in der Umwelt und nicht in der Tonne landen.

Oft werden Nahrungsmittel säckeweise an Containerstellplätze abgelegt und locken Ratten an.

Auffällig ist auch das offensichtliche Bildungsproblem, denn oft sind darunter Lebensmittel, deren MHD gerade um einen Tag überschritten wurde und die oftmals noch vollkommen ok sind. Selbst Konserven, die noch bis 2025 haltbar sind, werden jetzt in den Wald geworfen, weil man die Corona-Panikvorräte nun doch nicht mehr braucht. Das MHD ist KEIN Wegwerfdatum, sondern lediglich das Datum ab dem der Handel keine Garantie übernimmt. Eine Waschmaschine sollte man übrigens auch nicht wegwerfen, nur weil die Garantie abgelaufen ist.

Es ist ganz erstaunlich, was man mit etwas besserer Vorratsplanung und etwas mehr Kreativität in der Küche erreichen kann. Jeder kann einen Beitrag gegen Verschwendung leisten.

Foodsharing ist eine Initiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert und ungewollte und überproduzierte Lebensmittel aus privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben rettet. Jeder Mensch kann sich beteiligen und gerettete Lebensmittel annehmen.