Cleanup Heusweiler

Initiales Cleanup in Heusweiler

Am 19. Juni wollten wir mit einem gemeinsamen Cleanup die Gründung einer Cleanup-Initiative in Heusweiler initiieren. Mit dabei waren Vertreter der lokalen Netzwerke aus Ottweiler, Eppelborn, Sulzbach und Illingen. Von Heusweiler waren leider nur zwei Vertreter der Gemeindeverwaltung, aber keine weiteren Bürger anwesend.

Was in Heusweiler besonders auffällig ist, das ist die große Anzahl an Kippen, die im Straßengraben liegen. Hier gibt es auch bei vielen Bürgern wenig Einsicht. Wir haben aber eine Säule aufgebaut, um zu zeigen, was rund um dem Markt an Kippen eingesammelt werden konnte. Außerdem haben wir Taschenaschenbecher kostenlos verteilt, um auch eine praktische Lösung zu zeigen.

Rund um den Markt kam dann einiges an Kippen zusammen.

Ein weiterer Problembereich ist am Bahnhof und entlang der gesamten Bahnstrecke. Der Anblick ist wirklich erschreckend. Wir haben uns bei diesem Cleanup aber ganz bewusst dafür entschieden, hauptsächlich Kippen zu sammeln und den Bürgern von Heusweiler einen Marktplatz zu zeigen, der komplett kippenfrei ist. Rund 10.000 Kippen haben wir eingesammelt. Das klingt nach viel und ist tatsächlich sehr mühevolle Arbeit, aber in Heusweiler werden pro Tag rund 30.000 Kippen in die Umwelt geworfen.

Wir haben den Tag auch genutzt, um vorbereitend zum World Cleanup Day am 18. September 2021 ein paar Fotos zu schießen.

Lana und Fiona beim Einsatz mit dem Starter-Kit zum World Cleanup Day 2021

Die Beteiligung und auch das Interesse der Bürger war nun schon enttäuschend, was sich schon bei dem Online-Vortrag angekündigt hatte, den wir ein paar Tage zuvor angeboten hatten. Es war auch sehr heiß an dem Tag und außerdem spielte die Deutsche Mannschaft bei der EM. Daher werden wir jetzt für Heusweiler auch nach weiteren Möglichkeiten schauen, wie wir die Gründung eines Cleanup-Netzwerkes unterstützen können.
Interessenten können sich auch bei der Gemeinde Heusweiler (j.sohn@heusweiler.de) melden.