Ramona Rau

Ramona Rau

Mein Name ist Ramona, ich bin die Ansprechpartnerin für die Cleanup Gruppe in Sulzbach.

Ich verbringe einen Großteil meiner Freizeit gerne mit Laufen, Wanderungen und Ausflügen in unserem leider sehr vermüllten Saarland. 

Es ist egal, ob im Wald, auf den Gehwegen, an Parkplätzen, an den Schulen und Containern….der Müll wird einfach achtlos in die Gegend geworfen.

Sich nur darüber aufzuregen, ist keine Lösung. 

Getreu dem Motto „Machen ist wie wollen, nur krasser!“ entschloss ich mich, anfangs bei einer Saarland Picobello Aktion und im Folgejahr mich an einer Veranstaltung zum World Cleanup Day zu beteiligen. 

Erst durch den WCD wurde ich auf die Cleanup.Saarland Seite im Internet aufmerksam und war von den beiden Initiatoren Nicole und Arno so begeistert, dass ich mich nach einer VHS-Veranstaltung von den beiden entschloss, auch eine Cleanup Gruppe auf die Beine zu stellen.  

Das war auch gar keine große Sache: Ich musste die Stadt Sulzbach nur noch von meinem Vorhaben begeistern. 

Nach einem kurzfristigen Online-Meeting mit unserem Bürgermeister, dem Bauhof und dem Ordnungsamt war auch der formelle Teil zügig erledigt und den regelmäßigen Cleanups stand, ab Mai 2021, nichts mehr im Wege. 

Die ersten Mitstreiter:innen waren über die sozialen Medien schnell gefunden und seitdem konnten wir die Natur bereits von über 3 Tonnen Müll befreien. 

Erst durch die Müllsammelaktionen ist mir bewusst geworden, wie lange der Müll eigentlich in unserer Natur verweilt. Darüber hatte ich zwar schon gelesen, aber wenn man zum ersten Mal Plastikflaschen oder auch Tüten in den Händen hält, die es seit Jahrzehnten nicht mehr im Handel gibt, ist es erschreckend und faszinierend zugleich. 

Jede Sammelaktion ist auf ihre Art immer wieder spannend: Sei es Verpackungen fürs Müllmuseum, die die Naturgewalten der letzten Jahrzehnte überstanden haben oder kuriose Dinge, wie Teile von Gummipuppen, Autotüren, WLan-Router, einfach alles, was man im Wald halt so verliert….

Darüber hinaus bescherte mir meine Leidenschaft zum Laufen noch eine weitere Entdeckung:  PLOGGING. 

Das ist eine Kombination aus Joggen und Müllsammeln und hat seinen Ursprung in Schweden.

Also….Laufschuhe geschnürt, Handschuhe an und schon geht es mit dem Müllbeutel auf Mülljagd.

Ramona Rau
Ramona Rau beim Plogging

Einmal in der Woche, vorzugsweise am sehr frühen Samstagmorgen, wundern sich die Autofahrer:innen in und um Sulzbach wahrscheinlich nicht mehr über mein seltsames Hobby. Ich gebe sicherlich ein merkwürdiges Bild ab so vollgepackt mit Mülltüren durch die Straße zu laufen.

Das Laufen zu „unmenschlichen“ Uhrzeiten, stammt noch aus der Zeit meiner Marathonvorbereitung und ich genieße es nach wie vor fast täglich …..es ist einfach nur herrlich, schärft die Sinne und ist der perfekte Start in den Tag. 

Plogging ist ein tolles Intervalltraining. Da wir ja leider mit reichlich Müll gesegnet sind, bleiben die Laufpausen nicht aus und es ist daher auch für Laufanfänger:innen ein toller Einstieg. 

Apropos Müll…den versuchen wir in unserer Familie weitestgehend zu vermeiden, sei es durch Einkäufe im Unverpacktladen, Herstellung selbstgemachter Reinigungsmittel, z. B. Orangenessig oder Nutzung fester Shampoos, Duschseifen und vielem mehr. Und um der Lebensmittelverschwendung vorzubeugen, machen wir u. a. nur einen wöchentlichen Großeinkauf, was uns gegen Ende der Woche meist eine interessante Reste-Küche beschert. Umwelt- und Klimaschutz sind Themen, die mich auch schon in den 80er Jahren interessiert haben und auch heute bin ich mit Begeisterung bei den Demos von Fridays-For-Future dabei. Mein persönlicher Beitrag zum Umwelt-, Klima- und Tierschutz geht auch über die Ernährung: Ich genieße ich die Vielfalt und Abwechslung meiner veganen Ernährung. Darüber muss man weder diskutieren noch missionieren, die Entscheidung muss jede*r für sich selber treffen!

Genauso der Entschluss, dem Müllproblem endlich den Kampf anzusagen. 

Unterstützung findet man hierzu im Netzwerk von Cleanup Saarland.

An diesem begeistert mich die Vielfalt der Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. 

In regelmäßigen Zoom-Meetings tauschen wir uns aus und besprechen kommende Aktionen. Mit einem monatlichen Newsletter halten Nicole und Arno die Gruppen immer auf dem Laufenden. Gemeinsame große Aktionen, bei denen sich Cleanupper:innen aus den verschiedenen lokalen Gruppen treffen, sind eine tolle Gelegenheit sich mal persönlich kennen zu lernen. 

Gelebtes Teamwork: Jede*r packt mit an, bei Wind und Wetter, niemand ist sich für irgendwas zu schade. Da kommen schon mal hunderte von Kilos an wildem Müll zusammen und anschließend ist man einfach nur mächtig stolz und glücklich, wie einfach es eigentlich ist, gemeinsam etwas zu bewegen. 

Wir ALLE sind TEIL DER LÖSUNG, auch DU, egal wie alt du bist, wo du herkommst, was du so machst, wie du fühlst….du bist in unserem Cleanup-Team herzlich willkommen. 

Instagram: @cleanupsulzbach

Mail: sulzbach@cleanup.saarland

SR: Plogging im Trend (25.01.2022)

Cleanup Sulzbach