Cleanup an der Friedrich-List-Schule

Friedrich-List-Schule macht Cleanup mit Brand Audit

Beim CleanUp am 31. Mai 2022 nahmen rund 50 Schülerinnen und Schüler der Friedrich-List-Schule teil und befreiten das Gebiet rund um Schule und das alte Bildungsministerium von Unrat. Darüber hinaus nahmen die Schülerinnen und Schüler des Bereiches Büromanagement den Müll genauer unter die Lupe und katalogisierten ihn für ein Brand Audit von #BreakFreeFromPlastic, das Jana Heinz organisiert hatte.
Geschaut wurde, um welche Materialien in welcher Anzahl und um welche Marken, bzw. Hersteller es sich handelt. Außerdem werden andere Daten erfasst, wie z. B. die Art des Plastiks, der Verwendungszweck und ob es sich um ein homogenes oder mehrlagiges Stück handelt.
Bei den meisten Abfällen in diesem Bereich handelt es sich um Süßigkeiten, deren Papiere achtlos in die Natur weggeworfen werden. Dabei ist das Bonbon-Papier in der Regel aus Plastik.
Zudem sammeln die Schülerinnen und Schüler rund 800 Kippen auf, denn der 31. Mai ist auch der Weltnichtrauchertag. Gerade hat auch die WHO dazu neue erschreckende Daten veröffentlicht. Im Saarland gelangen pro Tag gut 1,6 Millionen Kippen in die Umwelt. Viele Menschen bedenken nicht, welch große Giftmengen so in den Boden gelangen. Zigarettenfilter bestehen aus Kunststoff, der leider über die Nahrungskette auch in den menschlichen Körper gelangt.

Es waren aber auch größere Fundstücke mit dabei. So konnte auch ein ganzer Fernseher geborgen werden.

Die Friedrich-List-Schule hat sich als Schule selbstverständlich auch schon zu “World Cleanup Day macht Schule” angemeldet.