Auftaktveranstaltung zum Raumpatenprojekt

Auftaktveranstaltung zu „Mei Trottwa is mei Castle“

Am 7. Oktober war der Startschuss für unser Raumpatenprogramm von Cleanup.Saarland. Aus dem ganzen Saarland wurden freiwillige Raumpaten mit Handschuhen, Müllsäcken, Müllgreifern und einer Warnweste mit dem Slogan “Mei Trottwa is mei Castle” ausgestattet. Die Übergabe fand bei der ZKE in Saarbrücken statt, wo im gemütlichen Rahmen auch die Möglichkeit des Austauschs bestand und Fragen direkt beantwortet werden konnten.
Die finanziellen Mittel für diese Initiative stammen u. a. aus dem Wettbewerb „Saarland zum Selbermachen“ wo das Konzept von Cleanup.Saarland überzeugen konnte. Außerdem wurden unsere Arbeit durch den Saarländischen Nachhaltigkeitspreis der Sparkassen Finanzgruppe Saar unterstützt.

Der Slogan „Mei Trottwa is mei Castle“ ist dabei die Aufforderung, den öffentlichen Raum als einen Bereich zu betrachten, der uns allen gehört und für den es sich aber auch lohnt, Verantwortung zu übernehmen. Dort wo es sauber ist, bleibt es auch länger sauber. Dort wo es Probleme gibt, kommen schnell andere Probleme hinzu.

Die Teilnehmer konnten kurz erfahren, was die Motivation hinter dem Raumpatenprojekt ist und wie Cleanup.Saarland als Netzwerk aufgestellt ist. Außerdem gab es eine kleine Ausstellung mit historischem Müll und spektakulären Müllfunden, Literaturempfehlungen und Müll aus der Arktis.
Außerdem nutzen wir die Gelegenheit, um gesammelten Müll an den Künstler Daniel Boost zu übergeben, der daraus ein lebendes Kunstwerk schaffen will.

Im Mittelpunkt standen aber natürlich die Raumpaten und einige von ihnen stellten auch ihr Projekt vor und sprachen über ihre persönliche Motivation. So berichtete Harald Gregorius über sein Projekt zum “Saubersten Parkplatz Deutschlands“. Der 85 jährige Günther Ludwig berichtete über seine “Gudd Stuff” in Noswendel, die er sauber halten will.

Die Altersspanne zwischen den Müllpaten ist groß und so sind auch Kinder mit dabei, die sich einen Bereich rausgesucht haben, den sie beschützen wollen und schon hoch motiviert waren, mit der neuen Ausrüstung gleich loszulegen.

Wir wollen regelmäßig über die Aktionen der Raumpaten hier berichten und auch helfen, dass untereinander ein reger Austausch mit Tipp, Tricks und Ideen möglich ist.

Neben Müllsäcken, Handschuhen, dem Müllgreifer und der Warnweste wurde die Tasche auch mit einer Anleitung gefüllt, die bei den ersten Schritten helfen soll. Außerdem gibt es spezielle Aufkleber, die klar zeigen “Mei Trottwa is mei Castle”.

Auftaktveranstaltung zum Raumpatenprojekt
Aktueller Bericht vom 31. Oktober 2022; Ab Minute 27:30