Polizeieinsatz in Blieskastel-Lautzkirchen

Ein Bericht von Markus Horbach, den wir in Kürze für die Gemeinde Blieskastel neu im Cleanup-Team begrüßen dürfen:

Gestern Abend (24.03.2021) wurde die Polizei Blieskastel (Anruf weitergeleitet zur PI Homburg, da Blieskastel nicht besetzt) gegen 18:30 Uhr verständigt. Anlass war eine Ansammlung von ca. 12 Jugendlichen in Blieskastel-Lautzkirchen im Bereich des Bliesbunkers nähe des Radwegs. Die Jugendlichen grölten nahezu ununterbochen, waren stark angetrunken und zertrümmerten wiederholend Glasflaschen auf dem Bunker.

Die Polizei traf ungefähr um 19:10 Uhr an der Örtlichkeit ein. Ein Großteil der Jugendlichen flüchtete durch den dort fließenden Würzbach ins Unterholz. Die Polizei konnte jedoch 4 Personen im angegebenen Alter von 19-23 Jahren, 1 Frau sowie 3 Männer, festhalten. Die Personen waren extrem betrunken. So stark, dass sie keine 2 Meter laufen konnten ohne hinzufallen. Die junge Frau stürzte mehrfach, ein Junge so stark, dass er an der Nase blutete. Die junge Frau konnte nicht mehr stehen und saß nur im nassen Gras. Die Personen waren teils aggressiv und mitunter sehr unfreundlich (noch freundlich ausgedrückt) zu den 3 Polizisten (1 Mann, 2 Frauen). Der wiederholten Aufforderung der Beamten, ihre Ausweise vorzuzeigen kamen die meisten Jugendlichen nicht nach. Die junge Frau hat sogar ihren Rucksack nach einer Polizistin geworfen. Über ihren Wohnort gab die junge Frau auch keine konkrete Auskunft. Ein Rucksack eines Jugendlichen lag noch auf dem Bunker. Die Polizei forderte den Besitzer auf ihn zu holen, doch dies gelang der Person aufgrund des Alkoholpegels nicht mehr (Aufstieg auf den Bunker über einen schräg anliegenden Baumstamm). Die Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige aufgrund der Corona-Verordnung.

Hintergrund des Anrufs bei der Polizei:
Immer wieder wird an dieser Stelle von Jugendlichen eine exzessive Sauf- und Partyorgie gefeiert. Der Müll wird regelmäßig illegal auf dem Gelände entsorgt. Flaschen werden zerschlagen. Einweggrills in die Natur geworfen.

Vor ca. 2 Wochen fand im diesem Bereich eine ehrenamtliche Müllsammelaktion statt mit dem Resultat: 5 randvolle blaue Müllsäcke, 9 Einweggrills, ein zerstörter Campingstuhl, 2 Matratzen sowie diverser anderer Müll (lediglich im Umkreis von 10m(!!!) um den Bunker). Die Jugendlichen fielen gestern bei einer weiteren Müllsammelaktion im Bereich des Radwegs durch ihr lautstarkes Verhalten auf. Auch gestern wurden wieder unzählige Flaschen und anderer Müll aufgesammelt.

Weitere Auskünfte erteilt die PI Homburg.